Willkommen bei uns – Sitten & Werte & Gesetze & Glaube

Es ist phänomenal und wunderbar, wie viele Flüchtlinge in Deutschland und Österreich und in Schweden mit offenen Armen aufgenommen werden. Allein in Hamburg bietet die öffentlich-rechtliche Unterbringung in den Bezirken gegenwärtig Platz für rund 25.000 Menschen und das ist noch viel zu wenig. Die Hilfen der Privatleute ist große Klasse. Viele sind schon am Rande der Erschöpfung und sie machen weiter.

Heute möchte ich gerne den Beitrag von Follygirl verlinken. Sie hat mit ihrem Artikel auch meine Gedanken beschrieben.

Zitat:
Irgendwie mag man es kaum laut sagen.. dieser ganze Willkommens Jubel macht mir fast Angst. Diese Mengen die sich zu Hauf zusammen finden um zu singen, die  an den Bahnhöfen Spalier stehen und jubeln.. ja, mir ist das suspekt.

Natürlich bin auch ich der Meinung , daß man Menschen helfen soll,  ja muß… >>> weiter zum Beitrag von Follygirl

Sie verweist auf einen Artikel von Michael Martens in der FAZ, der in klaren Worten formuliert, was viele Menschen in unserem Land denken.
In meinen Augen ist es auch die größte Herausforderung für Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg. Die Wiedervereinigung von Ost und West war ein Klacks dagegen.

Ich hoffe auf ein friedliches und buntes Miteinander. Es wird für die Flüchtlinge genau so schwer, wie für unsere deutsche Bevölkerung.
Daher kann ich auch nur empfehlen den Artikel von Michael Martens in der FAZ zu lesen und wirken zu lassen.

Ich möchte nicht in die rechte bzw. braune Ecke verdrängt werden. Das bin ich nicht und wer mich persönlich kennt, weiss es auch.  (Traurig ist doch schon, dass ich es extra vermerke)

Nur müssen diese Überlegungen auch einmal ausgesprochen werden.

Print Friendly, PDF & Email

2 Replies to “Willkommen bei uns – Sitten & Werte & Gesetze & Glaube”