Meine Seele hat es eilig – Gedicht von Ricardo Gondim

Das Gedicht – Meine Seele hat es eilig.

Heute möchte ich euch ein Gedicht von Ricardo Gondim (São Paulo, Brasilien) vorstellen.
(Auch wenn der Text oft Mário de Andrade ​zugeschrieben wird.)

Dieses Gedicht bekam ich als WhatApp Kettenbrief gesendet und der Text ging mir zu Herzen.

Die Übersetzung scheint nicht wörtlich zu sein, doch mir gefällt sie und ich gebe sie so weiter.
Am Ender findet ihr den externen Link zum Original-Gedicht.

Lebe, liebe, lache — Aber bildet euch eure eigene Meinung.


Meine Seele hat es eilig.

portugisisch von Ricardo Gondim, Übersetzung von ?

Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt, dass ich weniger Zeit habe, zu leben, als ich bisher gelebt habe.

Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat: die ersten isst es mit Vergnügen,
aber als es merkt, dass nur noch wenige übrig sind, beginnt es, sie wirklich zu genießen.

Ich habe keine Zeit für endlose Treffen, bei denen die Statuten, Regeln, Verfahren und internen Regelungen besprochen werden, in dem Wissen, dass nichts erreicht wird.

Ich habe keine Zeit mehr, absurde Menschen zu ertragen , die ungeachtet ihres Alters nicht erwachsen sind.

Ich habe keine Zeit mehr, mit Mittelmäßigkeiten umzugehen.

Ich will nicht in Versammlungen sein, in denen aufgeblasene Egos aufmarschieren.

Ich dulde keine Manipulierer und Opportunisten.

Ich ärgere mich über Neider, die versuchen, Fähigere in Verruf zu bringen, um sich ihre Plätze, Talente und Errungenschaften anzueignen.

Leute diskutieren keine Inhalte, nur Überschriften.

Meine Zeit ist zu kurz um Überschriften zu diskutieren.

Ich will das Wesentliche, denn meine Seele ist in Eile …

Ohne viele Süssigkeiten in der Packung…

Menschen, die über ihre Fehler lachen können, die sich nichts auf ihre Erfolge einbilden.

Die sich nicht vorzeitig berufen fühlen und die nicht vor ihrer Verantwortung fliehen.

Die die menschliche Würde verteidigen und die nur an der Seite der Wahrheit und Rechtschaffenheit gehen möchten.

Ich möchte mich mit Menschen umgeben, die es verstehen, die Herzen anderer zu berühren.

Menschen, die durch die harten Schläge des Lebens lernten, durch sanfte Berührungen der Seele zu wachsen.

Ja … ich habe es eilig … mit der Intensität zu leben, die nur die Reife geben kann.

Ich versuche, keine der Süßigkeiten, die mir noch bleiben, zu verschwenden …

Ich bin mir sicher, dass sie köstlicher sein werden, als die, die ich bereits gegessen habe.

Mein Ziel ist es, das Ende zufrieden zu erreichen, in Frieden mit mir, meinen Lieben und meinem Gewissen.

Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du erkennst, dass du nur eins hast.


Hier ist der externe Link zur portugiesischen Originalfassung „Tempo que foge“ (Die Zeit, die ​flieht)

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Zitate - Weisheiten - Gedichte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

wenn Du mir etwas sagen möchtest / if you want comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.