Zitronenkuchen

Zitronenkuchen – nachgebacken

Ein Zitronenkuchen der besonderen Art. So lecker, dass ich die ersten Kuchen nicht fotografieren konnte – Sie waren zu schnell aufgefuttert 😉

Auf der Suche nach einem neuen Kuchenrezept, bin ich bei Ninive loves Life fündig geworden.

Zutaten:

4 Eier

  • trennen und das Eiweiß mit

1 Prise Salz

  • steifschlagen und zur Seite stellen

Eigelb (von 4 Eiern)
130 g Zucker
1/2 TL selbstgemachten Vanillezucker

  • cremig schlagen und nach und nach

2 Bio-Zitronen Saft und Schale (Zesten oder abgerieben)

  • untermischen

80 g geschmolzene Butter (ich mag es nicht mit Margarine)

  • untermischen

120 g Weizenmehl Typ 405 (mit anderem Mehl wird er nicht so gut)
1/2 Päckchen Backpulver

  • sieben und untermischen
  • Eischnee vorsichtig unterheben und in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform geben. Sehr schön wird der Kuchen auch aufgeteilt in 2 20er Springformen.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und ca. 20 Minuten backen.

Dieser Zitronenkuchen ist so leicht und lecker, da braucht es keine Schlagsahne und auch keinen Puderzucker.

Zitronenkuchen

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Zitronenkuchen – nachgebacken“

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: