ins glas geflüstert: eingesalzenes suppengemüse, nie mehr brühpulver!!!! | Brühe selbstgemacht

Hier muss ich euch einfach ein geniales Rezept von Frau Glasgeflüster vorstellen.

Brühe selbstgemacht – da weiß man, was auch wirklich drin ist.

Keine Hefen, kein Glutamat, kein Konservierungsgedöns …

Das einzige was ihr braucht sind Möhren, Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch, Petersilie, Kerbel und was ihr noch so in der Brühe mögt. Und natürlich Salz zum konservieren.
Und die Brühe ist durch das Salz lange haltbar.

Hier heißt es gesund und auch noch Geld gespart. Was will ich mehr 😉

Rezept

  • 4 Möhren
  • 1 kleiner Knollensellerie
  • 3 – 4 Petersilienwurzeln
  • 1 Stange Lauch / Porree
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Bund Kerbel
  • 130 g Salz

alles waschen, sehr klein schneiden, hacken oder reiben und mit dem Salz gut verrühren. In ein blitzsauberes Glas geben und gut festdrücken. Deckel drauf und im Kühlschrank aufbewahren.
So soll bis zu einem Jahr haltbar sein, was ich jetzt ausprobieren werde. Aber ich vermute, so lange hält es nicht bei mir, es ist zu schnell verbraucht.

ins glas geflüstert: eingesalzenes suppengemüse, nie mehr brühpulver!!!! | glasgefluester.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

3 Gedanken zu „ins glas geflüstert: eingesalzenes suppengemüse, nie mehr brühpulver!!!! | Brühe selbstgemacht“

  1. Das hat meine Oma schon gemacht und…
    ich war damals schon begeistert davon.
    Ich liebe es!
    Segen dir!
    M.M.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: