6 Kommentare

  1. Hallo Tina, toll, dass Du Dich mit Pfirsichen beschäftigst!
    Wir bauen hier im westlichen Rheinland in der dritten Generation Pfirsiche in Plantagen an, und zwar den Wassenberger Sämling, eine Sorte mit hellem Fruchtfleisch und den von Dir angesprochenen Weinbergpfirsich, der eigentlich Blutpfirsich heißt. Weinbergpfirsiche werden sie genannt, weil sie oft in Weinbaugebieten z.B. an der Mosel in den Weinbergen anzutreffen sind. Die Früchte in dem Drahtkorb auf Deinem Foto sind allerdings keine Weinberg-oder Blutpfirsiche.
    Blutpfirsiche sind optisch nicht so attraktiv, wie helle Pfirsiche. Sie haben ein tiefdunkelrotes Fruchtfleisch und sind äußerlich ehe grau/rot. Sie zeichnen sich durch ihren typisch herb aromatischen Geschmack aus. Sie sind außergewöhnlich gesund und schmecken baumreif wunderbar. Verarbeitet zu Konfitüren, Säften, Likör oder eingeweckt sind sie eine Delikatesse, deren Fangemeinde stetig wächst.
    Fälschlicherweise werden oft auf den Märkten auch die platten Pfirsiche als „Weinbergpfirsiche“ oder gar „Wildpfirsiche“ bezeichnet. Die Sorte heißt allerdings schlicht und ergreifend „Plattpfirsiche“.
    Herzliche Grüsse aus dem sonnigen Rheinland

    1. Hallo Rita,
      vielen Dank für die gute Beschreibung.
      Die Frage ob es ein Weinbergpfirsich ist oder nicht, habe ich mir nie gestellt. Ich habe einen kleinen Trieb des Urbaumes meiner Nachbarn bekommen und die sagten, es wäre ein weißer Weinbergpfirsich. Ist mir auch nicht so wichtig 😉
      Dieser Pfirsich hat eine recht feste Haut und an dem Kern ist das Fruchtfleisch rot., ansonsten allerdings fast weiß. Der Geschmack ist herb (unreif leicht bitter) und süß. Die Marmelade, die ich daraus gemacht habe hat sich rötlich verfärbt und der Likör ist auch fast dunkelorange.
      Vielleicht ist dies eine Kreuzung oder eine andere Art des Pfirsichs. Soviel verstehe ich nicht davon.
      Lieben Gruß
      Tina

  2. Sieht so lecker aus, dass ich da gerne sofort reinbeißen würde :).

    Liebe Grüße aus deiner alten Heimat

    Ingrid

  3. Lecker..toll, dass du sowas im Garten hast, liebe Tina.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße von der Nixe

Kommentare sind geschlossen.