Bremer Weihnachtsmarkt

Montag war ein schauriger kalter Regentag

nicht perfekt für den Weihnachtsmarkt und wir sind mit dem Bus nach Bremen, zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes gefahren.

Nach einer kleinen Stadtführung und kurzem Zwischenhalt in der Bürgerschaft, ging es in den St. Petri Dom. Eröffnet wurde der Weihnachtsmarkt mit einer Feierstunde.
Dompastorin Ingrid Witte begrüßte in ihrer Ansprache alle Gäste und Schausteller. Musikalisch umrahmte das Eröffnungsprogramm der Knabenchor der Unser Lieben Frauen Kirche. Was ein weihnachtliches Gefühl bei mir hinterließ.

Dann wurde die Weihnachtstanne vor der Bürgerschaft erleuchtet und zur Stärkung ging es anschließend über den Markt, natürlich mit Bratwurst und Glühwein. Viele Lichter und Farben erleuchten den frühen Abend.
Regenschirm auf, Regenschirm zu. Ein typisches Schietwetter. Und trotzdem schön.

Die Bremer sagen es wäre der schönste Weihnachtsmarkt im Norden.
Ich finde er ist schön und gemütlich und übersichtlich.

WinterengelDer Hamburger Weihnachtsmarkt ist in meinen Augen schöner.
wp-monalisa icon
Und über Schönheit kann man streiten
oder es einfach akzeptieren
wp-monalisa icon

Mehr Infos findet ihr hier: Bremer Weihnachtsmarkt – externer Link

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Fotos abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Bremer Weihnachtsmarkt

  1. Liebe Martina,
    danke für deinen Besuch auf meiner Webseite und deine Erfahrung mit den Schnecken.
    Mir gefallen wirklich einige Weihnachtsmärkte in Deutschland sehr gut, aber überwiegend im Süden. Im Norden habe ich noch Nachholbedarf. Schön, deine Fotos…:-))
    LG Sigrun

Hier kannst du kommentieren