Kamelienblüte

1000 Fragen an mich selbst #26 Fragen 521-540

Moin moin.

Mit dem wärmeren Wetter war es dann doch nichts. Heute Graupel, vereinzelte Schneeflocken und nachts minus 3 Grad. Das ist nicht mein Wetter.
Im Vorgarten blüht die schöne Kamelie. Jedes Jahr eine Pracht und daher hier als Beitragsbild.

Nehmt euch einen Kaffee oder einen Tee und schmökert bei mir.

1000 Fragen an mich selbst?

Weiter geht es mit dem Fragenkatalog„1000 Fragen an dich selbst“.
Jede Freitag (oder so) 20 Fragen. Ein spannendes Projekt.

Ob ich alle Fragen beantworten möchte, überlege ich im Einzelfall.

Heute weiter mit Part #26 die Fragen 521 bis 540:

1000 Fragen an mich selbst

521: Welcher Dokumentarfilm hat dich beeindruckt?
Als Kind die Expeditionen von Heinz Sielmann, z.B. Die Serengeti darf nicht sterben.

522: Machst du in der Regel das, was du willst?
Meistens versuche ich es. Doch es gibt immer wieder Situationen, wo ich nicht so egoistisch sein will und niemanden durch meinen Egoismus verletzen möchte. Dann nehme ich gerne Rücksicht.

523: Wie weit hast du deine Vergangenheit hinter dir gelassen?
Nicht weit genug.
Es ist schon merkwürdig, je älter ich werde, holt mich die Vergangenheit doch wieder ein. Obwohl ich der Meinung war, komplett damit abgeschlossen zu haben.

524: Was solltest du eigentlich nicht mehr tun?
Soviel mit dem Auto zu fahren.

525: Magst du klassische Musik?
Nicht unbedingt.

526: Wie aufgeräumt ist es in deinem Kopf?
Sehr lebhaft, doch auch ein wohlgeordnetes Chaos. Ich muss nicht alles sofort wissen. Es reicht das ich weiß, wo ich die Infos wiederfinde.

527: Welches Gedicht magst du sehr?
Eine Zeit lang habe ich alles von Ringelnatz verschlungen.

528: Bist du ein guter Verlierer?
Nein, auch wenn ich versuche es zu sein.

529: Wer sollte dich spielen, wenn man dein Leben verfilmen würde?
So interessant bin ich nicht.

530: Wie viel Zeit brauchst du, um dich für einen festlichen Anlass zu stylen?
15 Minuten ohne Haare waschen.

531: Wer hat für dich Vorbildfunktion?
Meine Großmutter und Helmut Schmidt.

532: Würdest du etwas stehlen, wenn du nicht dafür bestraft würdest?
Nein.

533: Hättest du gern eine andere Haarfarbe?
Habe ich schon. Adios GRAU.

534: Was ist der grösste Unterschied zwischen dir und deinem Partner?
Das Temperament und die Leichtigkeit des Lebens.

535: Wo isst du zu Hause am liebsten?
Im Wintergarten am Esstisch. Im Sommer auf der Terrasse.

536: Wenn alles möglich wäre: Welches Tier hättest du gern als Haustier?
Katzen, Katzen, Katzen.

537: Auf welche Frage wusstest du in letzter Zeit keine Antwort?
Auf viele…

538: Was ist in deinen Augen die großartigste Erfindung?
Strom

539: Wenn du emigrieren müsstet: In welches Land würdest du
auswandern?
Thüringen, ist ein Bundesland 😉 Dort gefällt es mir ausgesprochen gut. Sonst käme noch Österreich in Frage. Doch ich hoffe, nie emigrieren zu müssen.

540: Nach welchen Kriterien suchst du einen Film aus?
Nach Lust und Laune.

Und nächsten Freitag geht es weiter mit den Fragen 521-540.

Übersicht der Fragen

  1. 01 – 20
  2. 21 – 40
  3. 41 – 60
  4. 61 – 80
  5. 81 – 100
  6. 101 – 120
  7. 121 – 140
  8. 141 – 160
  9. 161 – 180
  10. 181 – 200
  11. 201 – 220
  12. 241 – 260
  13. 221 – 240
  14. 261 – 280
  15. 281 – 300
  16. 301 – 320
  17. 321 – 340
  18. 341 – 360
  19. 361 – 380
  20. 381 – 400
  21. 401 – 420
  22. 421 – 440
  23. 441 – 460
  24. 461 – 500
  25. 501 – 520
  26. 521 – 540
  27. 541 – 560
  28. 561 – 580
  29. 581 – 600

Die „1000 Fragen an dich selbst“ kommen ursprünglich aus einem Beilagenheftchen des Flow Magazins, Johanna von Pink-e-Panke hat sie dieses Jahr hervorgeholt und nicht nur mich dazu inspiriert sie zu beantworten und sich dadurch wieder mehr mit sich selbst zu beschäftigen und sich besser kennen zu lernen.

3 Kommentare

wenn Du mir etwas sagen möchtest / if you want comment