1000 Fragen an mich selbst #30 Fragen 601-620

Moin moin.

Himmelfahrt ist für viele nur noch der Vatertag und der christliche Sinn ist fast untergegangen.

Doch nun geht es hier weiter. Auch wenn es ein Donnerstag ist. Letzte Woche habe ich es vergessen.

Nehmt euch einen Kaffee oder einen Tee und schmökert bei mir.

1000 Fragen an mich selbst?

Weiter geht es mit dem Fragenkatalog„1000 Fragen an dich selbst“.
Jede Freitag (oder so) 20 Fragen. Ein spannendes Projekt.

Ob ich alle Fragen beantworten möchte, überlege ich im Einzelfall.

Heute weiter mit Part #30 die Fragen 601 bis 620:

1000 Fragen an mich selbst

601: Worauf achtest du bei jemandem, dem du zum ersten Mal begegnest?
Auf die Augen und die Aura. Dieser erste Eindruck täuscht mich selten.

602: In welcher Hinsicht könntest du etwas aktiver sein?
Sport, Sport, Sport.

603: Spielst du in deinem Leben die Hauptrolle?
Nicht nur. Wichtige Hauptrollen spielen auch mein Göttergatte und Familie und einige, wenige Freunde.

604: Welcher Lehrer hat einen positiven Einfluss auf dich gehabt?
Keiner.

605: Was würdest du am meisten vermissen, wenn du taub wärst?
Naturgeräusche: Vögelgezwitscher, Schnurren der Katzen, den Wind, den Regen und auch Musik.

606: Über welche Nachricht warst du in letzter Zeit erstaunt?
Irgendwie ist alles so vorhersehbar.

607: Wärst du gern wieder Kind?
Auf keinen Fall. Die Kinder heute müssen ganz andere Hürden nehmen, als wir in den 60er Jahren.

608: Was kannst du stundenlang tun, ohne dass es dir langweilig wird?
Am Notebook sitzen, lesen, surfen, Bilder bearbeiten und alles mögliche machen. Auch im Garten arbeiten ist sehr erfüllend.

609: Wann warst du zur richtigen Zeit am richtigen Ort?
Das kann ich gar nicht sagen. Irgendwie passt es immer.

610: Denkst du oft darüber nach, wie Dinge hergestellt werden?
Das mache ich sehr oft und forsche auch nach. So verstehe ich meine Welt.

611: Welchen kleinen Erfolg konntest du zuletzt verbuchen?
Meine selbstgenähte Hose passt ohne Änderung.

612: Wirst du am meisten jünger oder älter geschätzt?
Immer noch jünger.

613: Wann hast du zuletzt Sand zwischen den Zehen gespürt?
Das ist schon etwas her.

614: Welchen Beruf haben sich deine Eltern für dich vorgestellt?
Meine Eltern haben sich nicht eingemischt. Ich konnte wählen, was ich wollte.

615: Welches Gerät von früher fehlt dir?
Die Bohnenschnibbelmaschine. Mit Handkurbel und am Küchentisch angeschraubt, wurde eine Bohne nach der anderen zerkleinert. Das war besser, als es heute die Küchenmaschine macht. Wirklich Scheibchen für Scheibchen und nichts gematscht. Und der gute alte Plattenspieler. Die heutigen können das Feeling nicht wiederbringen.

616: In welcher Hinsicht denkst oder handelst du immer noch wie ein Kind?
Ich bin neugierig und probiere gerne neues aus.

617: Heilt die Zeit alle Wunden?
Nein, nicht alle. Die körperlichen heilen schneller, die seelischen hat man viel länger.

618: Bist du romantisch?
Wer ist das nicht? Ich bin zwar kein Mädchen mehr, aber Romantik ist in jedem Alter schön.
Lasst uns träumen.

619: Was würdest du deinem jüngeren Ich mit auf den Weg geben?
Sei von Anfang an selbstbewußt, du kannst alles schaffen. Und pflege Freundschaften, sie sind sehr wichtig im Leben.

620: Was machst du mit Souvenirs, die du bekommen hast?
Das ist eine tricky Frage. Einige Souvenirs hüte ich, doch andere verschwinden nach einer gewissen Zeit. Erst in den Schrank und dann … Es kann auch nicht alles gefallen. Nicht böse sein, Freunde.

Ich hoffe euch gut unterhalten zu haben und wir lesen uns am nächsten Freitag wieder. Es geht dann weiter mit den Fragen 621-640.

Übersicht der Fragen

  1. 01 – 20
  2. 21 – 40
  3. 41 – 60
  4. 61 – 80
  5. 81 – 100
  6. 101 – 120
  7. 121 – 140
  8. 141 – 160
  9. 161 – 180
  10. 181 – 200
  11. 201 – 220
  12. 241 – 260
  13. 221 – 240
  14. 261 – 280
  15. 281 – 300
  16. 301 – 320
  17. 321 – 340
  18. 341 – 360
  19. 361 – 380
  20. 381 – 400
  21. 401 – 420
  22. 421 – 440
  23. 441 – 460
  24. 461 – 500
  25. 501 – 520
  26. 521 – 540
  27. 541 – 560
  28. 561 – 580
  29. 581 – 600
  30. 601 – 620
  31. 621 – 640

Die „1000 Fragen an dich selbst“ kommen ursprünglich aus einem Beilagenheftchen des Flow Magazins, Johanna von Pink-e-Panke hat sie dieses Jahr hervorgeholt und nicht nur mich dazu inspiriert sie zu beantworten und sich dadurch wieder mehr mit sich selbst zu beschäftigen und sich besser kennen zu lernen.

Print Friendly, PDF & Email