1000 Fragen an mich selbst #31 Fragen 621-640

Moin moin.

Und schon ist es Pfingsten. Wie dieses Jahr wieder rast …

Je älter ich werde, umso schneller vergeht die Zeit. EIn Phänomen das viele bemerken, wenn sie etwas älter geworden sind. Vor Jahren habe ich meine Tanten und die anderen belächelt und schwupps ist man selbst da.

 

Doch nun geht es hier weiter. Auch wenn es schon wieder Sonnabend ist.

Nehmt euch einen Kaffee oder einen Tee und schmökert bei mir.

1000 Fragen an mich selbst?

Weiter geht es mit dem Fragenkatalog„1000 Fragen an dich selbst“.
Jede Freitag (oder so) 20 Fragen. Ein spannendes Projekt.

Ob ich alle Fragen beantworten möchte, überlege ich im Einzelfall.

Heute weiter mit Part #31 die Fragen 621 bis 640:

1000 Fragen an mich selbst

621: Von wem hast du vor Kurzem Abschied genommen?
Von meiner Mutter. Das ist traurig, doch für sie eine Erlösung.

622: Bist du (oder wärst du) eine Jungenmutter oder eine Mädchenmutter?
Schwierig zu beantworten. Aufgewachsen bin ich mit 2 Schwestern und einem Bruder. Ich glaube, ich wäre für beide Geschlechter gleich gut und gar nicht geeignet.

623: Hast du schon mal individuelle Ansichtskarten gestaltet?
Immer wieder, doch hauptsächlich Grußkarten zum Geburtstag oder anderen Anlässen.

624: Wir würde dich deine Familie beschreiben?
Nett, hilfsbereit, manchmal etwas träge, fair. Das hoffe ich.

625: Wonach suchst du deine Kleidung aus?
Farben, Material und Alltagstauglich.

626: Welche deiner Eigenschaften magst du nicht?
Ich kann immer noch schlecht nein sagen. Ich möchte so viel und schaffe oft nur einen Bruchteil.

627: Welches Gericht würdest du am liebsten jeden Tag essen?
Nudeln mit Tomaten-Hack-Soße oder Saunudeln.

628: Mit welchem Gefühl spazierst du durch den Zoo?
Da bin ich neugierig.

629: Bei welcher Angelegenheit hättest du deine Grenzen früher aufzeigen müssen?
Oh, da gibt es einige Situationen. Wie schon geschrieben, konnte ich nicht gut nein sagen.

630: Welcher Film ist für dich der beste/ resp: schlechteste Film, der jemals produziert wurde?
Es gibt viele gute Filme. Letztens habe ich mal wieder Easy Rider gesehen.
Schlechte Filme sehe ich mir nicht an. Da wird gleich ausgeschaltet.

631: Ist jeder Tag ein neuer Anfang?
Ja

632: Wo gehst du beim ersten Date am liebsten hin?
Kaffee trinken.

633: Wann musstest du dich zuletzt zurückhalten?
Gestern bei einer Freundin. Genaueres gehört nicht hierher.

634: Kannst du jemanden imitieren?
Da bin ich völlig talentlos.

635: Was hättest du viel früher tun müssen?
Meinen Motorradführerschein machen und fahren.

636: Singst du im Auto immer mit?
Sehr oft und mit nur einem Stimmband recht schräg.

637: Mit wem würdest du gern tauschen?
Mit niemandem. Ich kenne keine Person mit der ich tauschen möchte.

638: Wann hast du zuletzt heftig gejubelt?
Gewinn beim Rommé. Immer noch Juhu….

639: Wie läuft es in deinem Liebesleben?
Das geht euch nichts an.

640: Wodurch wirst du inspiriert?
Von einem guten Bauchgefühl und von Neugierde auf etwas Neues.

Ich hoffe euch gut unterhalten zu haben und wir lesen uns am nächsten Freitag wieder. Es geht dann weiter mit den Fragen 641-660. Wir kommen der 1000 immer näher.

Übersicht der Fragen

  1. 01 – 20
  2. 21 – 40
  3. 41 – 60
  4. 61 – 80
  5. 81 – 100
  6. 101 – 120
  7. 121 – 140
  8. 141 – 160
  9. 161 – 180
  10. 181 – 200
  11. 201 – 220
  12. 241 – 260
  13. 221 – 240
  14. 261 – 280
  15. 281 – 300
  16. 301 – 320
  17. 321 – 340
  18. 341 – 360
  19. 361 – 380
  20. 381 – 400
  21. 401 – 420
  22. 421 – 440
  23. 441 – 460
  24. 461 – 500
  25. 501 – 520
  26. 521 – 540
  27. 541 – 560
  28. 561 – 580
  29. 581 – 600
  30. 601 – 620
  31. 621 – 640
  32. 641 – 660
  33. 661 – 680
  34. 681 – 700

Die „1000 Fragen an dich selbst“ kommen ursprünglich aus einem Beilagenheftchen des Flow Magazins, Johanna von Pink-e-Panke hat sie dieses Jahr hervorgeholt und nicht nur mich dazu inspiriert sie zu beantworten und sich dadurch wieder mehr mit sich selbst zu beschäftigen und sich besser kennen zu lernen.

Print Friendly, PDF & Email