1000 Fragen an mich selbst #33 Fragen 661-680

Moin moin.

Nach der superkurzen Sommerpause geht es hier weiter. In den letzten Wochen war es selbst im Norden Deutschlands unerträglich heiß. Nun regnet es endlich und wir haben saukalte 16°C.
Dann hat der Gefrierschrank gemeckert, indem die Lampe flackerte. Und ich habe vorsorglich den Inhalt umgepackt und die eingefrorenen Früchte entsaftet. Das ergab dann 3,2 Liter Beerensaft und als Gelee in 16 Gläser abgefüllt. Der Wintervorrat ist mal wieder gesichert.

Doch nun geht es hier weiter. Auch wenn es schon wieder Sonnabend ist.
Nehmt euch einen Kaffee oder einen Tee und schmökert bei mir.

1000 Fragen an mich selbst?

Weiter geht es mit dem Fragenkatalog„1000 Fragen an dich selbst“.
Jede Freitag (oder so) 20 Fragen. Ein spannendes Projekt.

Ob ich alle Fragen beantworten möchte, überlege ich im Einzelfall.

Heute weiter mit Part #33 die Fragen 661 bis 680:

1000 Fragen an mich selbst

661: Magst du es, wenn man sich um dich kümmert?
Ja

662: Welchen Wunsch wirst du dir nie erfüllen?
Nach Australien reisen und meine Freundin besuchen.

663: Was war die interessanteste Einladung, die du jemals bekommen hast?
Da waren schon einige. Darüber schreibe ich aber nicht.

664: Wie würden dich deine Freunde beschreiben?
Nett, hilfsbereit und eigenwillig.

665: Wer hat dir in deinem Leben am heftigsten wehgetan?
2 Männer und 1 ehem. Freundin.

666: Was war ein Wendepunkt in deinem Leben?
Motorradunfall, Krebserkrankung.

667: Glaubst du, dass Menschen die Zukunft vorhersagen können?
Ja.

668: Was kannst du fast mit geschlossenen Augen tun?
Fernsehen 😉

669: Auf welchem Platz in der Klasse hast du am liebsten gesessen?
Das weiß ich nicht mehr.

670: Vermeidest du bestimmte Musik, weil du davon traurig wirst?
Nein

671: Bist du ein Mensch der Worte oder ein Mensch der Tat?
Das kommt immer auf die jeweilige Situation an. Am liebsten handle ich gleich.

672: Welcher deiner fünf Sinne ist am besten entwickelt?

673: Wann hast du Mühe, dir selbst in die Augen zu schauen?
Nach einem Streit mit unfairen Worten.

674: Wer kann dich am besten trösten?
Mein Mann.

675: Was war deine grösste Dummheit?
Da gab es schon einige. Z.B. voreiliges Vertrauen.

676: Über welches Unrecht kannst du dich sehr aufregen?
So einiges.

677: Was war das schönste Kompliment, das du jemals bekommen hast?
Ich liebe dich.

678: Was entscheidet, ob dir jemand sympathisch ist oder nicht?
Das spüre ich oft. Kann es aber nicht genau festmachen ob es der Geruch, das Aussehen, die Augen, derBlick sind.

679: Was geht zu langsam?
Faire Politik mit Konsequenzen für die gewählten Volksvertreter.

680: Welches Musikstück soll auf deiner Beerdigung gespielt werden?
Zu Asche, zu Staub
gesungen von Psycho Nikoros aus Babylon Berlin

Ich hoffe euch gut unterhalten zu haben und wir lesen uns am nächsten Freitag wieder. Es geht dann weiter mit den Fragen 681-700. Wir kommen der 1000 immer näher.

Übersicht der Fragen

  1. 01 – 20
  2. 21 – 40
  3. 41 – 60
  4. 61 – 80
  5. 81 – 100
  6. 101 – 120
  7. 121 – 140
  8. 141 – 160
  9. 161 – 180
  10. 181 – 200
  11. 201 – 220
  12. 241 – 260
  13. 221 – 240
  14. 261 – 280
  15. 281 – 300
  16. 301 – 320
  17. 321 – 340
  18. 341 – 360
  19. 361 – 380
  20. 381 – 400
  21. 401 – 420
  22. 421 – 440
  23. 441 – 460
  24. 461 – 500
  25. 501 – 520
  26. 521 – 540
  27. 541 – 560
  28. 561 – 580
  29. 581 – 600
  30. 601 – 620
  31. 621 – 640
  32. 641 – 660
  33. 661 – 680
  34. 681 – 700

Die „1000 Fragen an dich selbst“ kommen ursprünglich aus einem Beilagenheftchen des Flow Magazins, Johanna von Pink-e-Panke hat sie dieses Jahr hervorgeholt und nicht nur mich dazu inspiriert sie zu beantworten und sich dadurch wieder mehr mit sich selbst zu beschäftigen und sich besser kennen zu lernen.

Print Friendly, PDF & Email