Herbstfarbe

1000 Fragen an mich selbst #37 Fragen 741-760

Moin moin, 1000 Fragen an mich.

Heute ist es ziemlich kalt geworden. Nach einem langen Spaziergang sitze ich jetzt im warmen Wohnzimmer und schreibe etwas.

Nehmt euch einen Kaffee oder einen Tee und schmökert bei mir.

1000 Fragen an mich selbst?

Weiter geht es mit dem Fragenkatalog„1000 Fragen an dich selbst“.
Jede Freitag (oder so) 20 Fragen. Ein spannendes Projekt.

Ob ich alle Fragen beantworten möchte, überlege ich im Einzelfall.


Heute weiter mit Part #37 die Fragen 741 bis 760:

1000 Fragen an mich selbst

741: Darf man einer Freundin von einem Gespräch mit einer anderen Freundin erzählen?
Nur begrenzt. Gespräche unter Freundinnen sind immer vertraulich.

742: Wem erzählst du, was du geträumt hast?
Meinem Göttergatten.

743: Ist Neues immer besser?
Nicht immer. Ich liebe auch das Bewährte, alte.

744: Was machst du, wenn eine Party nicht so richtig in Schwung kommt?
Schwierig da ich keine Partymaus bin.

745: Was hast du in der Schule gelernt, wovon du immer noch profitierst?
Solidarität und mein Interesse für alles Neue.

746: Sagst du immer die Wahrheit, auch wenn du eine Person damit verletzten könntest?
Verletzen möchte ich nie, doch dann hilft es manchmal, gar nichts zu sagen. Ich lüge nicht und es macht mich traurig jemanden zu verletzen.

747: Was hast du in letzter Zeit jemandem gegeben, der die betreffende Sache dringender gebraucht hat als du?
Zeit und Zuwendung.

748: Bist du in der virtuellen Kommunikation anders als von Angesicht zu Angesicht?
Ich hoffe nicht.

749: Was machst du, wenn du dich irgendwo verlaufen hast?
Fragen.

750: Wann bist du zuletzt im Theater gewesen?
Dieses Jahr noch nicht, leider hat es sich nicht ergeben. Letztes Jahr 2 x im St. Pauli Theater.

751: Mit welcher Frucht würdest du dich vergleichen?
Mit keiner Frucht. Ich mag diese Vergleiche nicht.

752: Sind deine Gedanken immer richtig?
Sie können gar nicht immer richtig sein. Das wäre sehr langweilig.

753: Welche Worte möchtest du irgendwann noch von jemandem hören?
Viele Worte kommen noch, das hoffe ich.

754: Was an dir ist typisch deutsch?
Ich glaube doch einiges.

755: Fühlst du dich in deiner Haut heute wohler als vor zehn Jahren?
Auf jeden Fall, auch wenn ich immer noch gesundheitlich nicht auf der Höhe bin.

756: Wann hat mal dein Glück auf dem Spiel gestanden?
Ab und zu ist es nicht einfach.

757: Was möchtest du irgendwann unbedingt erleben?
So einiges…

758: Trinkst du am liebsten aus einer bestimmten Tasse oder einem bestimmten Becher?
Jaaa, meine 2 Lieblingsbecher.

759: Mit wem hast du deine erste Freundschaft geschlossen?
Mit Sabine, meiner Nachbars und Schulfreundin. Wir kannten uns schon im Kinderwagen.

760: Würdest du es selbst weniger gut haben wollen, wenn es dadurch allen Menschen besser ginge?
Jein. Das kann ich nicht klar beantworten. Auf der einen Seite müssen wir uns alle einschränken, auf der anderen Seite möchte ich meinen gewohnten Lebensstandard nicht verlieren. Alles hart erarbeitet und erspart.


Ich hoffe euch gut unterhalten zu haben und wir lesen uns nächste Woche wieder. Es geht dann weiter mit den Fragen 761-780. Wir kommen der 1000 immer näher.

Übersicht der Fragen

  1. 01 – 20
  2. 21 – 40
  3. 41 – 60
  4. 61 – 80
  5. 81 – 100
  6. 101 – 120
  7. 121 – 140
  8. 141 – 160
  9. 161 – 180
  10. 181 – 200
  11. 201 – 220
  12. 241 – 260
  13. 221 – 240
  14. 261 – 280
  15. 281 – 300
  16. 301 – 320
  17. 321 – 340
  18. 341 – 360
  19. 361 – 380
  20. 381 – 400
  21. 401 – 420
  22. 421 – 440
  23. 441 – 460
  24. 461 – 500
  25. 501 – 520
  26. 521 – 540
  27. 541 – 560
  28. 561 – 580
  29. 581 – 600
  30. 601 – 620
  31. 621 – 640
  32. 641 – 660
  33. 661 – 680
  34. 681 – 700
  35. 701 – 720
  36. 721 – 740
  37. 741 – 760
  38. 761 – 780
  39. 781 – 800

Die „1000 Fragen an dich selbst“ kommen ursprünglich aus einem Beilagenheftchen des Flow Magazins, Johanna von Pink-e-Panke hat sie hervorgeholt und nicht nur mich dazu inspiriert, sie zu beantworten und sich dadurch wieder mehr mit sich selbst zu beschäftigen und sich besser kennen zu lernen.

Print Friendly, PDF & Email

Lieben Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich über jeden einzelnen.